Mens sana in corpore sano."

 

 ein gesunder Geist lebt in einem gesunden Körper!

 

Schon die Römer wussten, dass Körper und Geist eine Einheit bilden. Auf diesem Prinzip basieren auch die asiatischen und die modernen ganzheitlichen Heilmethoden.

Wenn wir geistig müde und ausgelaugt sind, ist es ganz natürlich, dass sich auch körperlich Symptome einstellen. Jeder Mensch hat seine Schwachstellen, d.h. Körperregionen in denen sich Unwohlsein oder Schmerzen einstellen, wenn die Belastungen zu groß werden.

 

Aber auch der Rückschluss ist richtig: nur wenn der Körper gesund ist, kann auch der Geist leistungsfähig sein. Körperliche Schwächen oder Schmerzen beeinflussen unser Befinden nachhaltig und führen nicht selten zu mentalen Beeinträchtigungen.

 

Wenn Sie der Meinung sind, dass es an der Zeit ist, Ihrem „gesunden Geist in Ihrem gesunden Körper“ mehr Zuwendung zu geben, bin ich gerne Ihre kompetente, professionelle Ansprechpartnerin.

 

Meine Devise ist „East meets West“. Ich arbeite gerne mit Methoden aus beiden Kulturkreisen. Die Kombination aus westlich-schulmedizinischer Basis, die ich als Physiotherapeutin mit jahrelanger Berufserfahrung und vielfältigsten Fortbildungen mitbringe, mit den östlichen Behandlungsmethoden Chinas und Indiens bildet das Fundament meiner Arbeit. Osteopathische und manuelle Techniken verbinden sich mit der traditionellen chinesischen Medizin und der Weisheit des indischen Ayurveda und ermöglichen es mir, die ganzheitliche Sichtweise des „Körper, Geist, Seele – Prinzips“ in meine Behandlungen zu integrieren.

 

Ergänzt werden können diese Behandlungen durch weitere von mir erlernte Entspannungs-Techniken wie Hypnose, Progressive Muskelrelaxation nach Jakobsen, Autogenes Training, Qi Gong und Atemtherapie.

 

Wenn Sie Ihre Vitalität verbessern wollen oder einfach das Gefühl haben, sich selbst etwas mehr Zeit und Zuwendung geben zu wollen, sprechen Sie mit mir über die geeignete Form Ihren Körper und Ihren Geist wieder in Harmonie zu bringen.